Datenschutzinformation für Klienten

Gerne möchten wir Sie, wie in der Datenschutz-Grundverordnung gefordert, über die Grundlagen unserer Datenverarbeitung informieren.

1. Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Verantwortlich für die Verarbeitung der Daten ist die

Praxis für Osteopathie und Craniosaktraltherapie Ivonne Kunze
Poststraße 2
01665 Klipphausen

2. Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir personenbezogene Daten?

Wir verarbeiten Ihre Klientendaten zunächst für die Durchführung unserer Behandlung und zur Erstellung der hierfür notwendigen und vorgeschriebenen Patientenakte. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO.

Im Vorfeld werden wir zur Initiierung Ihrer Behandlung in der Regel einen Termin vereinbaren. Hierzu werden wir Ihren Namen und Ihre Telefonnummer in unserer Terminverwaltungssoftware verarbeiten. Rechtsgrundlage hierfür ist ebenfalls Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO.

3. Welche Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir?
Wir verarbeiten Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen und die wir während der Behandlung in Ihrer Patientenakte erheben.

4. Welche Kategorien von Empfängern gibt es?
Wenn Sie mit uns über unser Webformular oder per E-Mail in Kontakt treten, werden diese Daten durch unseren E-Mail-Provider vorgehalten, welcher jedoch keinen Zugriff auf die Daten hat.
In seltenen Fällen erhalten wir Anfragen von behandelnden Ärzten zur Weiterleitung Ihrer Daten, welche wir nur nach Ihrer expliziten Einwilligung vornehmen werden.

5. Ist die Übermittlung in ein Drittland beabsichtigt?

Eine Übermittlung in ein Drittland ist nicht beabsichtigt.

6. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Wir speichern die personenbezogenen Daten, zunächst für die Dauer der Behandlung und darüber hinaus zur Einhaltung unser gesetzlichen Aufbewahrungsfrist für die Dauer von 10 Jahren ab Ende der Behandlung.
Abrechnungsdaten, also die Rechnungen, welche wir Ihnen stellen, beinhalten ebenfalls Ihre Daten und werden bis zum Ablauf der steuerlichen Aufbewahrungsfristen aufbewahrt. Diese betragen 10 Jahre ab Rechnungsstellung.
7. Welche Rechte haben Sie?

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden Daten:
• Recht auf Auskunft,
• Recht auf Berichtigung oder Löschung,
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
• Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
• Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sie können sämtliche dieser Rechte geltend machen, indem Sie sich direkt an uns wenden.

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Ihre zuständige Behörde ist der Sächsische Datenschutzbeauftragte, Devrientstraße 5, 01067 Dresden.

Menü schließen